Holger Dahl

Einigungsstellevorsitzender

Laut der Fachzeitschrift „Juve" ist Holger Dahl seit Jahren der meistgefragte Einigungsstellenvorsitzende in Deutschland (Juve 9/2020 und Juve 9/2013). Nach seinem Studium war Holger Dahl zunächst in verschiedenen Funktionen in der Wirtschaft und als Fachanwalt für Arbeitsrecht einer internationalen Anwaltskanzlei tätig. Anschließend war er Richter an den Arbeitsgerichten Frankfurt am Main und Wiesbaden. Seit 2003 ist er als Schlichter tätig. Verhandlungen führt er in deutscher und englischer Sprache. Seit 1998 veröffentlicht er regelmäßig in arbeitsrechtlichen Kommentaren, Fachbüchern und -zeitschriften. Außerdem ist er Herausgeber einer Buchreihe zur Mitbestimmung des Betriebsrats und des Buchs „Konfliktlösungen im Arbeitsleben“ und kommentiert arbeitsgerichtliche Entscheidungen für Juris. Zusätzlich schult er seit 1998 Rechtsanwälte, HR-Leiter/Mitarbeiter und Betriebsräte bei der Umsetzung arbeitsrechtlicher Themen in der Praxis.

Sein Thema auf den Münchner Betriebsrats-Tagen:

  • Aktuelle Entwicklungen bei Interessenausgleich und Sozialplan