Renate Schmidt

Bundesfamilienministerin a.D. und ehemalige Betriebsrätin

Renate Schmidt war von 1961 bis 1980 Programmiererin, Systemanalytikerin und Betriebsrätin in einem führenden Versandunternehmen, von 1980 bis 1994 Mitglied des Bundestages, von 1987 bis 1990 stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion sowie Vorsitzende des Arbeitskreises Gleichstellung von Frau und Mann der SPD-Bundestagsfraktion. Ab Dezember 1990 bis Oktober 1994 war Renate Schmidt Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, von 1994 bis 2000 Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag und von Oktober 2002 bis November 2005 Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Von Oktober 2005 bis Oktober 2009 war sie erneut Mitglied des Deutschen Bundestages.

Zu den Impulsvorträgen und der Podiumsdiskussion mit Renate Schmidt